Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
Sie sind hier: Startseite » Angebote und Hilfen » Kinder und Jugendliche » Sexualpädagogische Projekte an Schulen

Schulprojekte

Ein Fächer voller Möglichkeiten…


Sexualpädagogische Projekte und Sonderprojekte

Freundschaft, erste Liebe, Sexualität sind für Jugendliche aufregende Erfahrungen. Sie sind neugierig, wollen ihre eigenen Erfahrungen machen, testen Grenzen aus, sind aber gleichzeitig sehr verunsichert. Was in ihnen vorgeht, was mit ihnen geschieht, verstehen Jugendliche selbst oft nicht. Der Körper verändert sich in der Pubertät sehr stark und viele Fragen tauchen auf. Sexualität beginnt eine große Rolle zu spielen, und die Jugendlichen wollen alle Attribute des Erwachsenseins ausprobieren.

„Was ist mit mir los…?“
Körperliche Entwicklung in der Pubertät

Freundschaft – Erste Liebe

Ein Kind? Jetzt lieber nicht…
Alles über Verhütung

Meine Tage…
Menstruation und fruchtbare Tage (nur für Mädchen)

Projekt „Mit der Hebamme in der Schule“
Schwangerschaft – Geburt - Wochenbett
Ein Projekt unserer Beratungsstelle in Kooperation mit zwei erfahrenen Hebammen für Grundschulen und weiterführende Schulen. Eine spannende Unterrichtseinheit, jeweils altersentsprechend vorbereitet für Jungen und Mädchen zur Auseinandersetzung mit dem Thema „Mutterwerden“ / „Vaterwerden“ und Lebensplanung.

  • Wissen vermitteln über die Vorgänge im eigenen Körper
  • Fähigkeiten zu entwickeln, offen und respektvoll über Sexualität zu sprechen
  • Grenzen zu setzen und zu achten
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Geschlechtsrolle
  • Beschäftigung mit der Lebensplanung und dem eventuellen Kinderwunsch
  • Sicherheit im Umgang mit Empfängnisverhütung
  • Umgang mit Konflikten
  • Selbstbestimmte Sexualität


Individuelle Gruppenarbeit
Jedes Projekt wird von uns individuell abgestimmt auf die jeweilige Gruppe nach Alter, kulturellem Hintergrund, Geschlechtszugehörigkeit, Größe der Gruppe. Wichtig ist uns die Absprache mit den Lehrer/Innen bzw. der Gruppenleitung und eventuell mit der Klasse selbst.
Es hat sich bewährt, Jungen und Mädchen zeitweise zu trennen.

Durchführung
Jedes Projekt wird von mindestens zwei Fachkräften durchgeführt. Beim Projekt „Mit der Hebamme in der Schule“ ist immer eine erfahrene Hebamme dabei.

Ort
Wir kommen in die Schule, laden die Klassen aber auch gerne in unsere Räume ein. So können die Jugendlichen die Projekte auch in einer anderen, nichtschulischen Umgebung erleben.

Unsere Angebote sind kostenfrei und unabhängig von Religionszugehörigkeit oder politischer Weltanschauung.
Zu allen Projekten und Themen können Sie ausführliche Informationen anfordern oder sich direkt mit unserer Beratungsstelle Niederburg in Konstanz in Verbindung setzen.